Wissen Sie, warum Frauen Cellulite bekommen und Männer nicht?
Zwischen Männer und Frauen gibt es viele Unterschiede. Einer betrifft die Struktur der Fettschicht direkt unter der Haut. Während die Hypodermis (Unterhaut) bei Frauen aus vertikalen Zellen besteht, ist sie bei Männern als einfache Kreuzverstrebung strukturiert. Ausserdem unterliegen diese Fettzellen den weiblichen Hormonen, die ihnen befehlen, Fette einzulagern. Sobald diese Zellen anwachsen, wird die Blutzirkulation unterdrückt und der Stoffwechselprozess gestört. Dies führt zu einer Unterversorgung und Verstopfung des Bindegewebes, welches seine Elastizität verliert und sich ausdehnt. So entstehen diese äusserst unästhetischen Cellulite-Zonen, die selbst mit Sport oder strenger Diät nicht mehr bekämpft werden können.

Die Problemzonen:


Beeinflusst wird die Cellulite durch:
  • Ernährung
  • Hormone
  • Durchblutung
  • vegetatives Nervensystem

Wie und wann wird Endermologie angewandt:
Endermologie kann in jeder Altersstufe eingesetzt werden und wirkt insbesondere einem sichtbaren Alterungsprozess entgegen. Mit zunehmendem Alter nehmen Kreislaufprobleme zu, die Cellulite schreitet fort, und die Haut verliert ihre Elastizität. Durch das Ankurbeln des Mikrokreislaufes an den betroffenen Stellen stellt die LPG-Technologie die natürliche Versorgung des Bindegewebes wieder her und gibt ihm sichtbar neue Spannkraft.


Die Sitzungen dauern ungefähr 60 Minuten und sollten am Anfang 1-2 x pro Woche durchgeführt werden. Die maximale Wirksamkeit wurde im Mittel bei 14 Sitzungen beobachtet.

Der Schenkelumfang wird vor jeder Behandlung gemessen und die Daten werden aufgeschrieben.

In den Ergebnissen wird eine signifikante Verringerung des Schenkelumfangs und Verbesserung der Hautqualität beobachtet, in Abhängigkeit vom Behandlungszeitraum. Um das Ergebnis aufrecht zu erhalten wird eine Sitzung pro Monat empfohlen.

Während der Behandlung trägt die Kundin eine besondere Kleidung, das LPG Bodywear, das dazu dient, ihre Intimität zu schützen.



7 Fragen zur Endermologie

Ist das ein neues Verfahren?
LPG gibt es seit über fünfzehn Jahren. Es wurden bereits Millionen von Endermologie-Behandlungen weltweit durchgeführt, tagtäglich profitieren unzählige Frauen davon.

Ist das Verfahren schmerzhaft?
Die Behandlung ist auf die Bedürfnisse der Kundin und deren Schmerzempfindlichkeit zugeschnitten. Sie darf niemals weh tun.

Nimmt man dadurch ab?
Endermologie behandelt Cellulite und die Hautqualität, was mit einer Gewichtsabnahme einhergehen kann.

Ersetzt das eine Diät?
Eine ausgewogene Ernährung hilft beim Hinarbeiten auf das Idealgewicht. Endermologie verringert die Cellulite und wirkt positiv auf Figur und Körperumfang.

Ist dieses Verfahren effizienter als Sport?
Obwohl Sport sehr gesundheitsfördernd ist, kann man mit Sport Cellulite nicht bekämpfen. Daher ist es empfehlenswert, in Verbindung mit einer Endermologie-Behandlung Sport zu treiben.

Ersetzt dieses Verfahren das Fettabsaugen?
Mit den Techniken des Absaugens von Fettgewebe behandelt man die Figur und deren Umfang, nicht aber die Cellulite und das Aussehen der Haut. Daher ist die Endermologie eine ausgezeichnete Ergänzung zur plastischen Chirurgie.

Ist die Wirksamkeit der Technik wissenschaftlich erwiesen?
Die Ergebnisse der LPG-Technik wurden in wissenschaftlichen Studien an grossen amerikanischen und europäischen Universitäten geprüft.

zum Seitenanfang